Gehirn im Tank

1. Szenario

Ein böser Wissenschaftler hat sich des Nachts eines Menschen bemächtigt und dessen Gehirn aus seinem Körper herausoperiert. Dann legt er das Gehirn in Nährlösung und schließt es einen riesigen Computer an, der alle ausgehenden Nervensignale des Gehirns verarbeitet und das Gehirn mit entsprechenden eingehenden Signalen versorgt. Das Gehirn erlebt daher eine komplette Illusion. Möchte die Person ihre Hand heben, sorgt der Computer dafür, dass das Gehirn die Signale erhält, die das Gehirn sehen und fühlen lassen, wie die Person die Hand hebt. Usw.
Könnte all unser Erleben falsch, könnten wir in Wirklichkeit solche Gehirne in Tanks sein?

2. Quelle

Hilary Putnam: Reason, truth and history. Cambridge: Cambridge UP, 1981, hier S. 5-6.
Eine deutsche Übersetzung ist bei Suhrkamp erschienen.

Vgl. Joachim Eberhardt: Gehirne in Tanks - Warum die skeptische Frage offen bleibt. Zeitschrift für philosophische Forschung 58 (2004) 4, 559-571; online (pdf) unter: http://www.opus.ub.uni-erlangen.de/opus/volltexte/2006/316/.

3. Anmerkungen

Das Gedankenexperiment stammt nicht von Putnam (als frühesten Beleg habe ich Gilbert Harman, Thought, Princeton 1973), ausmachen können), aber die meisten beziehen sich auf ihn, weil er es zusammen mit einem prominenten Widerlegungsversuch vorgetragen hat. Allerdings geht es Putnam nicht wirklich um die skeptische Frage, sondern darum, wie Sprache funktioniert. Kurz zusammengefasst: Ein Gehirn im Tank könnte sich sprachlich nicht auf die Außenwelt beziehen, daher läge es mit dem Satz "ich bin ein Gehirn im Tank" immer falsch. Das ist die Folge von Putnams Theorie der Sprache, wie sie auch das Zwillingserde-Gedankenexperiment erläutert.
Allerdings scheint mir diese Folge nicht den Skeptizismus zu widerlegen, sondern eher zu zeigen, dass Putnams Sprachtheorie falsch bzw. unvollständig ist.

Putnam, Hilary (1926- )
Sprachphilosophie
Erkenntnistheorie
Zeitgenössisches Gedankenexperiment

Geändert am:
19. August 2007

Browsen nach:

Philosophen. Mehr

Disziplinen. Mehr

Englischen Namen. Mehr

"Klassischen", historischen Gedankenexperimenten. Mehr

Zeitgenössischen Gedankenexperimenten. Mehr

Außerdem:

Theorie. Mehr