Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gedankenexperimente:achilles_und_die_schildkroete

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
gedankenexperimente:achilles_und_die_schildkroete [2018/12/25 17:57]
jge
gedankenexperimente:achilles_und_die_schildkroete [2018/12/25 17:59]
jge [4. Kommentar]
Zeile 23: Zeile 23:
 ===== 4. Kommentar ===== ===== 4. Kommentar =====
  
-Nach R. M. Sainsbury (1993, 34) ist Zenos Szenario die »berühmteste aller Paradoxien« ​und hat so Eingang in zahlreiche Sammlungen gefunden. ​+Für R. M. Sainsbury (1993, 34) ist Zenos Szenario die »berühmteste aller Paradoxien«. Sie hat Eingang in zahlreiche Sammlungen gefunden. Zenos Bewegungsparadoxa sind schon in Aristoteles’ Wiedergabe eine Gruppe von vier Szenarien, deren zweites der Wettlauf des Achilles ist.
  
 Schon Aristoteles war der Meinung, dass es sich in dem Schluss, Achilles könne die Schildkröte nicht einholen, um einen Fehlschluss handelt. Folgt man der Logik des Arguments, dann macht Achilles überhaupt nie seinen 12. Schritt. Angenommen, die Strecke ist 100 Schritte und Achilles braucht für 10 Schritte 1 Sekunde. Dann hätte er nach zwei Sekunden zwanzig Schritte gelaufen, die Schildkröte wäre schon nach weniger als 1,2 Sekunden überholt gewesen. So wie im Szenario immer kleinere Distanzen betrachtet werden, so werden dazu natürlich auch immer kleinere Zeitabschnitte betrachtet; und in dieser Betrachtung kommt die Zeit dann zum Stillstand, bevor Achilles die Schildkröte erreicht. Aber steht die Zeit still? Schon Aristoteles war der Meinung, dass es sich in dem Schluss, Achilles könne die Schildkröte nicht einholen, um einen Fehlschluss handelt. Folgt man der Logik des Arguments, dann macht Achilles überhaupt nie seinen 12. Schritt. Angenommen, die Strecke ist 100 Schritte und Achilles braucht für 10 Schritte 1 Sekunde. Dann hätte er nach zwei Sekunden zwanzig Schritte gelaufen, die Schildkröte wäre schon nach weniger als 1,2 Sekunden überholt gewesen. So wie im Szenario immer kleinere Distanzen betrachtet werden, so werden dazu natürlich auch immer kleinere Zeitabschnitte betrachtet; und in dieser Betrachtung kommt die Zeit dann zum Stillstand, bevor Achilles die Schildkröte erreicht. Aber steht die Zeit still?
gedankenexperimente/achilles_und_die_schildkroete.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/27 14:03 von jge