Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gedankenexperimente:ewiges_leben

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
gedankenexperimente:ewiges_leben [2020/01/03 17:29]
jge [4. Kommentar]
gedankenexperimente:ewiges_leben [2020/01/03 17:30] (aktuell)
jge [4. Kommentar]
Zeile 18: Zeile 18:
 Das Szenario zeigt, dass es gar nicht so einfach ist, anzugeben, welche Bedingungen alle erfüllt sein müssten, damit einem ewiges Leben erwägenswert erscheint. In literarischen bzw. fiktionalen Darstellungen des Motivs ist vor allem die Tatsache von Bedeutung, dass das ewige Leben einer Einzelperson geschenkt ist, die darum alle Personen um sich herum, zu denen sie Bindungen aufgebaut hat, altern und sterben sieht (so etwa in dem Film //​Highlander//​ von Russell Mulcahy, 1986). Das ist auch in Williams'​ literarischer Anregung "Die Sache Makropulos"​ so; in diesen Geschichten führt das dazu, dass die Helden keine Bindungen mehr eingehen wollen und ihr Leben damit sinnlos wird.  Das Szenario zeigt, dass es gar nicht so einfach ist, anzugeben, welche Bedingungen alle erfüllt sein müssten, damit einem ewiges Leben erwägenswert erscheint. In literarischen bzw. fiktionalen Darstellungen des Motivs ist vor allem die Tatsache von Bedeutung, dass das ewige Leben einer Einzelperson geschenkt ist, die darum alle Personen um sich herum, zu denen sie Bindungen aufgebaut hat, altern und sterben sieht (so etwa in dem Film //​Highlander//​ von Russell Mulcahy, 1986). Das ist auch in Williams'​ literarischer Anregung "Die Sache Makropulos"​ so; in diesen Geschichten führt das dazu, dass die Helden keine Bindungen mehr eingehen wollen und ihr Leben damit sinnlos wird. 
  
-Auch wenn man das Szenario um die Vorstellung ergänzt, dass viele oder alle Personen in der gleichen Weise unsterblich / langlebig sind, kann man sich Schwierigkeiten denken. In Neil Gaimans Comic-Interpretation der "​Eternals"​ (aus dem Marvel-Universum) ist der Bösewicht der ewig in der Kindlichkeit gefangene Eternal [[https://​en.wikipedia.org/​wiki/​Sprite_(Eternal) "​Sprite"​]],​ der sich ein Ende seiner Unfähigkeit wünscht, am Erwachsenenleben teilzuhaben.+Auch wenn man das Szenario um die Vorstellung ergänzt, dass viele oder alle Personen in der gleichen Weise unsterblich / langlebig sind, kann man sich Schwierigkeiten denken. In Neil Gaimans Comic-Interpretation der "​Eternals"​ (aus dem Marvel-Universum) ist der Bösewicht der ewig in der Kindlichkeit gefangene Eternal [[https://​en.wikipedia.org/​wiki/​Sprite_(Eternal)|"​Sprite"​]],​ der sich ein Ende seiner Unfähigkeit wünscht, am Erwachsenenleben teilzuhaben.
  
 Der größte Einwand gegen die Wünschbarkeit eines ewigen Lebens scheint aber der zu sein, dass es irgendwann langweilig und damit nicht mehr lebenswert werden könnte. Die philosophische Frage wäre dann, wie bzw. ob ein ewiges Leben gestaltet werden könnte, ohne dass es langweilig wird. Williams meint, das sei nicht möglich, weil einem die "​kategorischen Wünsche"​ ausgehen würden. Allerdings meint Williams auch, dass diese kategorischen Wünsche durchaus über die Lebensspanne eines gewöhnlichen Lebens hinausgehen könnten. Das liest sich so, als hätte er nichts gegen ein selbstbestimmtes längeres Leben, solange die Möglichkeit bleibt, es zu beenden.  ​ Der größte Einwand gegen die Wünschbarkeit eines ewigen Lebens scheint aber der zu sein, dass es irgendwann langweilig und damit nicht mehr lebenswert werden könnte. Die philosophische Frage wäre dann, wie bzw. ob ein ewiges Leben gestaltet werden könnte, ohne dass es langweilig wird. Williams meint, das sei nicht möglich, weil einem die "​kategorischen Wünsche"​ ausgehen würden. Allerdings meint Williams auch, dass diese kategorischen Wünsche durchaus über die Lebensspanne eines gewöhnlichen Lebens hinausgehen könnten. Das liest sich so, als hätte er nichts gegen ein selbstbestimmtes längeres Leben, solange die Möglichkeit bleibt, es zu beenden.  ​
gedankenexperimente/ewiges_leben.txt · Zuletzt geändert: 2020/01/03 17:30 von jge