Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


gedankenexperimente:freiwilliger_gefangener

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung Beide Seiten der Revision
gedankenexperimente:freiwilliger_gefangener [2018/11/26 20:29]
jge angelegt
gedankenexperimente:freiwilliger_gefangener [2018/12/27 14:41]
jge
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== Freiwilliger Gefangener ====== ====== Freiwilliger Gefangener ======
  
-===== 1. Szenario ​=====+===== 1. Quelltext ​=====
  
 +Quelle: John Locke: An essay concerning human understanding,​ Book II, Ch. 21, Sec. §10. - EA 1690.
 +Hier zitiert nach der Ausgabe: John Locke: Versuch über den menschlichen Verstand. In vier Büchern. Übers. und erl. von J. H. von Kirchmann. Berlin: Heimann 1872.
  
-Ein Mann wird, während er schläft, ​in einen Raum gebracht, wo sich eine Person aufhältdie er schon lange dringendst zu treffen wünschte. Er wird dort eingeschlossen, ​so dass er nicht selbst den Raum verlassen kann. Er erwacht und freut sich, die lange vermisste Person ​zu treffen. ​Ist sein Bleiben freiwillig?+»§ 10. (Die Freiheit gehört dem Wollen nicht an.) Wird dagegen ein Mensch im Schlafe ​in ein Zimmer getragen, wo sich Jemandbefindet, den er gern sehen und sprechen will, und wird er dort so eingeschlossen,​ dass er nicht herauskann, und erwacht ​er und freut er sich, einen so erwünschten Gesellschafter ​zu treffen, bei dem er gern bleibt, dh. wo er das Bleiben ​dem Fortgehen vorzieht, so frage ich, ob dieses Bleiben nicht freiwillig ​istNiemand wird dies bestreiten, und dennoch kann er, da er fest eingeschlossen ist, nicht fortgehen und hat nicht die Freiheit, nicht zu bleiben. Die Freiheit ist deshalb eine Vorstellung,​ die nicht dem Wollen oder Vorziehen angehört, sondern dem Menschen, der nach seiner Wahl etwas thun oder nicht thun kann.«
  
-===== 2. Quelle ​=====+===== 2. Szenario ​=====
  
  
-LockeJohn: An essay concerning human understanding II21§10- EA 1690.+Ein Mann wirdwährend er schläftin einen Raum gebrachtwo sich eine Person aufhält, die er schon lange dringendst zu treffen wünschtEr wird dort eingeschlossen,​ so dass er nicht selbst den Raum verlassen kann. Er erwacht und freut sich, die lange vermisste Person zu treffenIst sein Bleiben freiwillig?
  
-===== 3. Anmerkungen ​=====+===== 3. Argumentative Funktion ​=====
  
 Locke möchte den Unterschied zwischen und das Verhältnis von Freiwilligkeit und Freiheit klären. Locke möchte den Unterschied zwischen und das Verhältnis von Freiwilligkeit und Freiheit klären.
  
 +===== 4. Kommentar =====
  
  
-===== 5. Schlagworte =====+ 
 + 
 +===== 5. Literatur ===== 
 + 
 + 
 + 
 + 
 + 
 +===== 6. Schlagworte =====
  
   * Locke, John (1632-1704)   * Locke, John (1632-1704)
   * Willensfreiheit und Determinismus   * Willensfreiheit und Determinismus
   * Klassisches Gedankenexperiment   * Klassisches Gedankenexperiment
gedankenexperimente/freiwilliger_gefangener.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/06 16:10 von jge